A 1 gewinnt Abstiegsduell in Freiburg-Wiehre

Die A1 der SG Oberkirch gewann in einem aufregenden Spiel mit 3:2 bei der SG Freiburg Wiehre. Wir fuhren ohne sechs Spieler des Stammkaders nach Freiburg, sodass die Favoritenrolle bei der Heimmanschaft lag. Doch wir kamen ordentlich in die Partie und vergaben die erste Großchance. Wenige Minuten darauf erzielte Dennis Wolber nach schöner Vorarbeit von Louis Kalisch und Atilla Temurlenk ein schönes Kopfballtor. Danach übernahm Freiburg-Wiehre die Spielkontrolle, sodass wir in der eigenen Spielhälfte eingeschnürt wurden. Allerdings verteidigten wir gut und Wiehre war vor dem Tor nicht zielstrebig genug. In der 44. Minute setzte sich ein flinker Außenspieler durch und legte den Ball quer in die Mitte, wo ein Freiburger Spieler das 1:1 erzielte. Trainer Vilmar Erdrich war in der Pause mit unserer Leistung zufrieden und machte uns klar, dass hier etwas zu holen sei. Leider bekamen wir dann nach der Pause das 2:1, durch ein Eigentor von Marco Spinner, dem man hier aber keine Schuld geben kann. Ehrlicherweise muss man sagen, dass Freiburg-Wiehre auch danach die bessere Mannschaft war. Allerdings gaben wir nicht auf und kämpften um jeden Ball. Marius Hauser scheiterte in der 74. Minute am starken Freiburger Torwart. Sechs Minuten später erzielte Dennis Hetzel nach einem schönen Ball von Marius Hauser das 2:2. Mit diesem Ergebnis wären wir gestern schon zufrieden gewesen. Wir verteidigten danach gut und Wiehre gab uns Räume zum Kontern. In der 90. Minute schlug Dennis Wolber einen langen Ball nach außen. Marius Hauser gewann das Laufduell gegen den Freiburger Verteidiger. Die meisten von uns gingen davon aus, dass er an der Eckballfahne bleibt und auf Zeit spielt. Doch Marius Hauser ging innen am Verteidiger vorbei und schoss den Ball aus schwierigem Winkel ins Tor. Nach 95. Minuten pfiff der Schiedsrichter ab. Hier muss man den Schiedsrichter mal ausdrücklich loben. Ralf Stampf hat uns schon zum zweiten Mal in dieser Saison gepfiffen und beide Male überzeugte er mit einer klaren Linie. Ein großes Lob geht an die Innenverteidiger Marco Spinner und Jan Streck, die wirklich richtig gut spielten. Wir möchten uns außerdem bei den B-Jugend Spielern Jonas Kimmig und Daniel Müller bedankten, die uns aushalfen und sehr überzeugten. Durch diesen Sieg sind wir nun wieder an den Nicht Abstiegsplätzen dran. Im Moment ist die Tabelle sehr eng zusammen, denn die Mannschaften von Platz 5-10 sind 3 Punkte auseinander. Zwei von diesen sechs Mannschaften werden wahrscheinlich absteigen. Aktuell sind wir auf Platz 10.
Am Sonntag spielen wir um 14 Uhr gegen den Titelkandidaten SG Kirchzarten in Oberkirch.

Kevin Braun

Einen Kommentar schreiben