Lahrer FV verspielt in Oppenau die Meisterschaft

Im „Abschiedsspiel“ des Lahrer FV, verspielte der Tabellenführer die mögliche Meisterschaft. Der TuS Oppenau spielte befreit auf und verdiente sich den Sieg insbesondere in der ersten Halbzeit mit einer starken Leistung.

Die beiden besten Abwehrreihen der Landesliga trafen an diesem Tag aufeinander. Trotzdem gab es in der ersten halben Stunde 3 Tore zu sehen. Der Lahrer FV begann sichtlich nervös und zeigte einige Unsicherheiten im Spielaufbau, Oppenau hatte mehr vom Spiel und erarbeitet sich gute Möglichkeiten. In der 9. Minute setzte sich Torjäger Nico Huber, in seinem Abschiedsspiel für den TuS, in zentraler Position durch und traf aus 16 Metern den Innenpfosten. In der 15. Minute gelang Lahr direkt mit dem ersten Schuss auf das Oppenauer Tor die Führung. Nach einem Fehlpass des TuS nahm Julian Burg aus 20 Metern Maß und traf sehenswert in den Torwinkel zum 1:0. Lahr war noch im Torjubel, als Oppenau nach dem Anspiel sofort den Ausgleich erzielte. Dominic Huber legte den Ball von rechts mustergültig Nico Huber auf, der mit einem satten Direktschuss von der Strafraumgrenze Keeper Fietzeck keine Chance ließ. In der 22. Minute war es erneut Nico Huber der sich im Strafraum gegen zwei Gegenspieler durchsetzte, hier konnte Fietzeck mit einer Glanzparade zur Ecke klären. In der 28. Minute dann die Führung für den Gastgeber. Ali Abdalla tanzte seine Gegenspieler in zentraler Position gewohnt leichtfüßig aus und schob den Ball überlegt in die lange Ecke. In der 37. Minute verpasste Ali Abdalla auf Vorlage von Florian Müller nur knapp. Kurz vor der Pause prüfte Nico Huber erneut zweimal Keeper Fietzeck, dieser konnte aber einen höheren Rückstand verhindern.

Lahr kam mit deutlich mehr Druck und Ballbesitz aus der Pause. Zeitweise wurde Oppenau in der eigenen Hälfte festgesetzt. Die Lahrer Angriffe blieben aber meist in den gut gestaffelten Abwehrreihen stecken. In der 59. Minute dann fast der Ausgleich, über links wurde der Ball zu Janosch Bologna gespielt der aus kurzer Distanz an Keeper Poveda scheiterte. Oppenau hatte auf der Gegenseite mit zunehmender Spielzeit ebenfalls Konterchancen. In der 76. Minute lief Nico Huber nach einem weiten Ball alleine auf Fietzeck zu, dieser verhinderte die Vorentscheidung für den TuS. Lahr warf nun alles nach vorne, der mögliche Ausgleich hätte die Meisterschaft bedeutet. In der 85. Minute rettete Poveda mit dem Glück des Tüchtigen erneut vor Bologna. Im direkten Gegenzug verpasste Nico Huber nur knapp. In der 89. Minute dann die Entscheidung für den TuS Oppenau. Nico Huber erhöhte mit seinem zweiten Treffer zum 3:1.

20150530_15581920150530_16414820150530_15573720150530_160009_1_bestshot20150530_15581620150530_15582120150530_16332220150530_163442

image

Kommentarfunktion ist deaktiviert